Icon Toneingabe

FAQ zur Soundbearbeitung am Macintosh


mac-recording.de www

2.1 Wie bekomme ich Audio–Daten in den Mac?

Das Thema des Audio-Eingangs am Mac ist so vielseitig, wie die Modelle der Apple Macintosh Reihe. Bei den meisten älteren Macinotsh-Rechnern steht nur ein Mikrophoneingang zur Verfügung, andere einen "normalen" Audioeingang mit einer 3,5 Klinkenbuchse und bei manchen neuen Geräten wurde dieser Audioeingang inzwischen 'gestevet' (das heißt wegrationalisiert); hier hilft nur ein Firewire- oder USB-Adapter bzw. eine PCMCIA-Karte. Die sogenannten 'AV-Macs' hatten sogar Chincheingänge!

Beispiel Sound Info
Um einen Überblick zu bekommen, welches Modell welchen Anschluß besitzt benutze ich zweckentfremdend das Programm "Guru" welches ehemals von der Firma Newerram herausgebracht wurde und nun unter einer neuen Adresse zu finden ist. Die Daten von 'Guru' gibt es auch Online. Interessant ist auch das kleine Tool 'Sound Info'. Es listet Informationen zu den Audio-Fähigkeiten des Macs auf.


Die "Apple Care Knowledge Base" (ehemalige "Technical Info Library" (TIL)) ist natürlich ansonsten die erste Adresse um grundlegende Informationen zu bekommen. Weiterhin gibt es die "Hardware Developer Documentation (Apple)". Die Seiten funktionieren nur noch mit aktivierten Cookies.

Screenshot Better Sound Kontrollfeld Für OS 'X' gibt es ein Kontrollfeld 'Better Sound' welches nicht (wie vielleicht vom Namen her zu erwarten) die Klangqualität des Macs verbessert, sondern in den 'Systemeinstellungen' eine Übersicht und Möglichkeiten gibt die Quellen bzw. Ausgänge für das Sound–Management zu verändern. Better Sound' ist Freeware und benötigt mindestens MacOS 'X' 10.2.3.


2.1.1 Wie bekomme ich digitale Daten (optical oder koax) in den Mac?

Mit einer Audiokarte, die einen digitalen Eingang "S/PDIF" hat - und am besten einen Sound Manager-Treiber für den Mac, damit du alle darauf aufbauenden Applikationen verwenden kannst, z.B. QuickTime etc. Hast du diese angesprochene Karte (evtl. plus Umsetzer Koax/optical), brauchst du noch ein Recording-Programm, z.B. Sound Recorder, UltraRecorder, SimpleSound, Peak, Coaster. Eine fast komplette Übersicht von Audio-Recording Programmen ist bei hitsquad.com zu finden.

Folgende Anbieter haben Audiokarten mit Digitalem Eingang und führen dazu Macintosh-Treiber. Dabei sind auch einige ältere Karten aufgeführt um die Suche auf dem Gebrauchtmarkt zu erleichtern. (unvollständige Liste, wird laufend erweitert; die ca-Preise sind in Euro).
Noch eine Ergänzung: wie Apple am 01.07.2002 bekannt gab, wird das Unternehmen 'Emagic' übernommen. (vgl. Nachricht der heise-Online-News).

Eine Übersicht von Audio-Interfaces mit Digitaleingang
Hersteller Produkt Preis, ca. (in EURO)
Emagic Audiowerk2 Production Kit (OS9 / OS 'X') ca. €225,- EUR
M-Audio Delta Audiophile 2496 (Mac OS9 / Mac OS 'X') €260,- EUR
Egosys Waveterminal 2496 €300,- EUR
SEK´D Prodif Plus €300,- EUR
Emagic Audiowerk 8 €325,- EUR
M-Audio Delta 44 (Mac OS9 / Mac OS 'X') €330,- EUR
M-Audio Delta 410 (Mac OS9 / Mac OS 'X') €360,- EUR
Creamware Luna II  
M-Audio Delta TDIF (Mac OS9 / Mac OS 'X') €400,- EUR
M-Audio R–Bus (Mac OS9 / Mac OS 'X') €400,- EUR
M-Audio Delta 66 (Mac OS9 / Mac OS 'X') €440,- EUR
Alesis ADAT-Edit PCI Card ca. €500,-
Gadget Labs Wave/424 "out of businesss"
Midiman alle "Delta"-Karten mit dem 'ICEnsemble Chip'; "Dman 2044"; für die günstige 'Dio 2448' ist kein Mac-Treiber geplant  
SEK´D ARC88  
RME Digi96/8 €400,- EUR
RME DIGI9636  
RME Digi 32 "discontiniued"
Yamaha 2416 nicht mehr aufgeführt

Um direkt von einem Plattenspieler Daten digital einzuspielen ist mir noch der "Terratec Phono Pre-Amp" bekannt. Es ist ein "LP Vinyl Digital Converter"; wobei man damit sicherlich auch 12"-Maxis einspielen kann ;-).

Eine sehr schöne Anleitung ist das Mac to Mini-Disc Tutorial. Hier wird beschrieben wie man digital Audiodaten von MD zum Mac überspielen kann.

2.1.2 Was bedeutet "S/PDIF"?

S/PDIF: SONY/Philips Digital Interface, ist eine Standardschnittstelle für Normalbenutzer. Im Profibereich wird die AES/EBU-Variante bevorzugt. S/PDIF Schnittstellen gibt es mit optischen (TOSLink) oder elektrischen (Cinch/Koax) Verbindungsmöglichkeiten. Hierfür gibt es S/PDIF Optical/Koax-Converter, z.B. bei Midiman

2.1.3 Welche Adapterlösungen gibt es, um via USB Audiodaten einzuspielen?

Es existieren inzwischen einige USB-Audio-Interfaces. In der Regel haben die einen "S/PDIF" Ein- und Ausgang und einen 16 oder 24 Bit AD/DA Wandler. Anfangs war 16-bit für Heimgeräte ausreichend, da CD-Standard; mit der Einführung des neuen DVD-Standards wurde das auf 24-bit heraufgesetzt. Inzwischen sind vermehrt auch 24-bit Versionen verfügbar.

Eine erste Adresse um sich dahingehend zu informieren sind die Webseiten von Apple zu 'Musik und Audio'. Die Seiten von 'USB.org' bieten ebenfalls eine Suchfunkition zu USB-Audio-Adaptern.

Die einfachste Variante ist der USB-Audio Adapter von Griffin Technology, genannt "iMic". Dies ist ein USB-Audio Adapter der hierzulande ueber den Versender Dr. Bott vertrieben wird. Mit dem Adapter lassen sich Mikrofone, Audiogeraete, Kopfhoerer, Lautsprecher und Headsets via USB anschliessen und bei 48 KHz digitalisieren. Ab Mac OS 9.0.4 kann iMic direkt am Mac angeschlossen werden und benoetigt somit keine Treiber. Angeschlossen werden die Geräte mit einem Stereo-Klinkenstecker, bei Mikrophonen ist der Eingangspegel zwischen Line- und Mikrophonpegeln umschaltbar. Der Preis liegt bei um die 60,- EUR.

Die Firma 'xitel' hat ein Verbindungskabel vorgestellt, welches für MD-Geräte vorgesehen ist. Diese Digital-Kabel mit USB-Anschluß sind jedoch nur unidirectional ausgelegt; d.h. es ist nicht vorgesehen Daten von MD zum Mac digital zu übertragen. Inzwischen gibt es auch sogenannte 'Hifi-Links' um den Mac an die Heimanlage anzuschließen.

Im folgenden eine kleine Übersicht von USB-Audio-Interfaces. Im Allgemeinen werden die USB-Geräte ab OS9 unterstützt. Unterbestimmten Umständen kann es möglich sein, dass ein Interface auch mit OS8.6 betrieben werden kann. Es sind nur Geräte berücksichtigt worden die auch einen digitalen Eingang aufweisen. Geräte mit Beschränkung auf analoge Einspielung sind nicht berücksichtigt. Ebenso werden auch keine Geräte genannt, bei denen nicht der Hersteller oder Apple auf ihren Webseiten den möglichen Betrieb an einem Mac erwähnt haben (dies betrifft z.B. Produkte von Creative Labs)

Auch preislich habe ich Geräte aus der Liste gelassen, die sich hauptsächlich an (Semi-)Profesionelle Musiker richten. Geräte, welche nicht mehr im Handel erhältlich sind, haben eckige Klammern um (den mir zuletzt bekannten) Verkaufspreis.

Eine Übersicht von USB-Audio-Interfaces
Hersteller Produkt Beschreibung OS 9.x ASIO OS X Preis, ca. (in EUR)
Roland ED (Edirol) UA-1D (digital) Audio-Interface (optischer & koaxialer S/PDIF Digital Ein/Ausgang; 16bit; Stromversorgung über USB (ab OS9, auch OS 'X') unterstützt n.b. unterstützt ca. €125,- (EUR)
USB Audio USB ONE Audio-Interface (1xStereo analog IN/OUT 1x Stereo Digital IN RCA und TOS-Link 24-Bit / SPDIF) unterstützt ca. €150,- (EUR)
Midiman M-Audio Mobil Pre USB 16Bit/48kHz USB-Audio–Interface mit Mikrofon Pre-Amps unterstützt ca. €200.- EUR
Wave Idea UASC-1 Audio Interface Digitaler und analoger Eingang. Analog 48 kHz. ASIO-Unterstützung. unterstützt unterstützt unterstützt ca. €210.- EUR
Roland-Edirol UA-20 USB & MIDI USB-Audio Interface mit Midi unterstützt n.b. – keine Angabe ca. €260,- (EUR)
Roland-Edirol UA-3D (früher "UA-30" bzw. "UA-3") USB-Audio Interface (ab OS9, auch OS 'X') unterstützt unterstützt unterstützt ca. €225,- (EUR)
Ego Sys U2A Waveterminal koaxialer & optischer S/PDIF-Anschlüsse, 24bit AD/DA-Wandler, 16bit-Auflösung unterstützt unterstützt [ca. €275,- (EUR)]
Ego Sys Waveterminal U24 24Bit USB Audio Interface mit Sample-rate Konverter unterstützt ASIO 2.0 notwendig unterstützt ca. $250,- (US-Dollar)
Midiman M-Audio Audiophile USB 24Bit/96kHz USB–Audio–Interface mit MIDI I/O unterstützt ca. €300,- EUR
Midiman M-Audio AudiophileUSB 24Bit/96kHz USB-Audio-Interface MIDI I/O unterstützt unterstützt unterstützt ca. €300,- EUR
AARDVARK Direct Mix USB3 24bit USB-Audio-Interface (Mikro-Vorverstärker, Mixer, Line-In) ca. €350,- EUR
Roland-Edirol UA-5 Audio Caputure USB-Audio Interface unterstützt ASIO 2.0 unterstützt ca. €375,- (EUR)
Emagic EMI 6|2 Multichannel Interface 24bit (6 Eingänge / 2 Ausgänge; S/PDIF kann als Midi umkonfiguriert werden) ab OS9.1 unterstützt unterstützt ca. €375.- EUR
Emagic EMI 2|6 Multichannel Interface 24bit (2 Eingänge / 6 Ausgänge) ab MacOS 9.1 EASI- und ASIO-Treiber unterstützt ca. €375,- EUR
Midiman M-Audio USB-Duo 24Bit/96kHz AD/DA-Wandler mit 2 Mikrofoneingängen, S/PDIF- und Analog-Ausgang und direktem USB-Anschluß unterstützt unterstützt unterstützt ca. €400,- EUR
Midiman M-Audio USB–Quattro (war: Audiosport Quattro) 24bit/96kHz USB–Audio–Interface für Mac mit 4 Ein-/Ausgängen und MIDI I/O (OS 9.x / OS 'X') unterstützt ab OS9.1 unterstützt ca. €400.- EUR
Roland-Edirol UA-100-G USB-Audio Interface mit DSP-Effekt-Prozessor unterstützt ASIO-Treiber notwendig ca. €475,- (EUR)

2.1.4 Welche Möglichkeit gibt es um Audio–Daten via "Firewire" einzuspielen?

"Firewire" heißt die neue Schnittstelle, welche SCSI ablösen soll und in Konkurenz zu USB(2) steht. Dieser "IEEE-1394-Standard", der bei SONY auch "i.Link" genannt wird hat eine Übertragungsrate von 400 MBit/s. Schnell genug also, um (digitale) Audio- oder Videodaten einzuspielen. Nebenbei unterstützt Firewire auch das Ein- und Ausstöpseln von Geräten im laufenden Betrieb ("Hot Pluggin'")

Nährere Informationen zu den verschiedenen Standards findet man in dem (englischsprachigen) Artikel von Graeme Bennett " SCSI versus IDE, FireWire, USB, etc." oder aber im Vergleich der Standards USB 2.0 vs. Firewire in der Online-Ausgabe der c't.

Anders als im Video- oder Camera-Bereich gibt es für Audioaufnahmen bisher nur eine mir bekannte Möglichkeit Audiodaten per Firewire direkt einzuspielen. Die (professionelle) Lösung stammt von MOTU in Form des "Audio 828 Firewire Interface".

Es gibt eine Webseite (im Aufbau) "Firewire Watch", die sämtliche Firewire Geräte auflistet. Das Ganze ist noch recht unübersichtlich, aber vielleicht hilfreich. Eine "Audio"-Sektion ist vorgesehen. (FW-Watch per Webarchiv) Eine umfangreiche deutschsprachige FAQ zu Firewire hat der Anbieter partsdata im Angebot; dabei ist auch ein weiterer Vergleich von USB (1.1/2.0) zu FireWire.

Weitere Links zu FireWire:

2.1.5 Gibt es auch Audiokarten für PCMCIA-Slots?

Das Harddiscrecording mittels eines Powerbooks oder einem anderen Gerät mit PCMCIA-Slot ist ein teures Vergnügen. Dafür ist man aber eben unabhängig. Es wird sich zeigen, ob die Firewire-Anschlüsse eine Alternative darstellen können.

Eine Übersicht von PCMCIA-Audio-Interfaces
Hersteller Produkt Beschreibung Preis, ca.
Digigram VXpocket v2 24bit; AD/DA; ein symetrischer Audio-IN bzw. OUT, ein SPDIF-Eingang ASIO (ab MacOS 8.x) € 700,- EUR
  VXpocket 440 24bit; AD/DA; vier symetrische Eingänge, zwei Ausgänge, ein SPDIF-Eingang ASIO (ab MacOS 8.x) n.b.
MAGMA x Slot Serie Gehäuse mit PCMCIA-Adapter für PCI-Audiokarten n.b.
Echo Digtal Audio LapTop-PCMCIA Adapter Adapter für Mona- und Layla-Soundkarten (ca. € 1300.- EUR) der Firma Echo € 250.- EUR
RME-Hammerfall CardBus Interface Adapter für das Digi- oder Multiface € 310.- EUR

Eine weitere Übersicht zu Soundkarten und anderen Einspielmöglichkeiten für den Mac ist auf den Seiten des 'Mac to Minidisc Tutorial' (englisch) zu finden.

Danke an Benjamin Kubis für seine Hinweise und Ergänzungen zu der Liste der Interfaces.


URL dieser Seite:  <http://www.mac-recording.de/audio_in.html>

Dieses Dokument wurde am 20-Sep-03 das letzte Mal verändert.

Clemens Beier

Valid XHTML 1.1!